DEMOKRATIE

Menschenrechte - im Bildungssektor

Diese Serie bündelt unterschiedliche Programme zur DemokratieBildung - für junge Menschen, in ihrer aktiven Partizipation sowie für Pädagogen und Lehrkräften, um als Multiplikatoren zu wirken.
Die DemokratieBildung erfolgt über eine Kompetenzbildung im Bereich der Kinder- und Menschenrechte. Wichtige demokratische Grundwerte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Respekt, Solidarität, Toleranz und ein Bewusstsein für globale Zusammenhänge werden auf der Basis rechtsstaatlicher Übereinkommen der internationalen Völkergemeinschaft einfach veranschaulicht, spielerisch entwickelt und nachhaltig übermittelt.
Die Schaffung von Zugängen zur aktiven Partizipation für junge Menschen erfolgt durch Ausbildungsprogramme Peer-to-Peer sowie durch kreativen Ausdruck und gefördertes soziales Engagement.

Erziehung für die Demokratie ist eine zentrale Aufgabe für Schule und Jugendbildung - Demokratie und demokratisches Handeln können und müssen gelernt werden. Kinder und Jugendliche sollen bereits in jungen Jahren Vorzüge, Leistungen und Chancen der Demokratie erfahren und erkennen, dass demokratische Grundwerte wie Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sowie Toleranz niemals zur Disposition stehen dürfen - auch nicht in Zeiten eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels.

(Auszug aus dem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 06.03.2009)

Die Kultusministerkonferenz hat in den vergangenen Jahren immer wieder die grundlegende Rolle der Menschenrechte als Voraussetzung, Rahmen und Gegenstand der Bildung betont. Sie nimmt das siebzigjährige Jubiläum der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zum Anlass, die „Empfehlung zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der Schule“ aus dem Jahr 2000 neu zu formulieren.

(Auszug aus dem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 11.10.2018)

Programme

MODUL I

Youths for Youths
Ausbildung junger Kinder-/Menschenrechte Mentor*innen (12 bis 27 Jahren) - mit Praxiseinsätzen, Peer-to-Peer, in relevanten Aktionsräumen und einem offiziellen Zertifikat.

MODUL II

Mentoren-Datenbank
Die Koordination und Vermittlung von jungen Kinder-/Menschenrechte-Mentor*innen in Aktionsräume (Schulen, etc.). Reichweite: Regional bis International.

MODUL III

Handreichungen für Lehrkräfte
An den Rahmenlehrplänen orientierte Handreichungen für Lehrkräfte und (außerschulische) Pädagog*innen mit erprobten Modulen. Bereitstellung: Digital, kostenfrei.

MODUL IV

Fortbildung für Lehrkräfte
Fortbildungsseminare für Lehrkräfte und (außerschulische) Pädagog*innen zur Umsetzung der Handreichungen und zur Implementierung der Inhalte/des Angebots im Bildungsbereich.

MODUL V

Richtlinienkataloge

Verbindliche Richtlinien zu den Ausbildungszielen und für die Zertifizierung von Kinder-/Menschenrechte Mentor*innen, entwickelt mit Fachkräften der Kinder-/Menschenrechtsarbeit.

MODUL VI

Öffentlichkeitsarbeit

Vernetzung und Verbreitung des Angebots durch ein Online-Magazin und eine Webpräsenz zur nachhaltigen Bereitstellung des gesamten Angebots, inklusive aller erstellten Bildungsmaterialien.

MODUL VII

Verstetigung

Anregung von Bildungseinrichtungen zur eigenständigen Durchführung von Demokratieprojekten - mit zertifizierter Anerkennung der Einrichtungen durch eine nachhaltig eingerichtete Koordinierungsstelle.

Die Programme beruhen auf der 18 Jahre währenden Erfahrung von FUTURE VOICE junge Menschen für die Kinder- und Menschenrechte und die damit verbundenen Werte wie Respekt, globales Denken und Gerechtigkeit zu begeistern. Sie wurden basierenden auf der interessierten Nachfrage von jungen Menschen und Lehrkräften entwickelt, die uns im Laufe unserer Arbeit mit Schulen begegnet ist. Projektbeispiele findest Du unter > FUTURE KIDS.

Alle Rechte für diese Konzeption liegen bei © FUTURE VOICE, All Rights reserved

Wichtiger Hinweis

Juni 2020 | Trotz vielfacher professioneller Einreichungen bei relevanten Förderinstitutionen von Bund und Ländern fanden die Programme dort keine Aufmerksamkeit oder Unterstützung - ungeachtet des dargestellten Bedarfs im Bildungssektor sowie ungeachtet der Expertise, der, die Programme unterstützenden, Partner und Fachkräfte.

Bei Interesse stehen wir jederzeit gerne für einen Austausch zur inhaltlichen Umsetzung von Kinder-/Menschenrechtsbildung im Bildungssektor bereit.

Aufgrund der neuen Herausforderungen, die sich in Zeiten Pandemie-bedingter Einschränkungen für den Bildungssektor eröffnen, stellen wir die Programme nun auf eine digitale Wissensübermittlung um. Bei Interesse wende Dich bitte an: info(at)futurevoice.org.